Bandschleifmaschinen

Frank Cobra Classic

Einzelpreis inkl. MwSt.:     5290 €

 

Lieferung innerhalb Deutschland (ohne Inseln) frachtfrei!

Frank Viper C

Einzelpreis inkl. MwSt.:     4599 €

 

Lieferung innerhalb Deutschland (ohne Inseln) frachtfrei!


Bandschleifmaschine Frank Cobra Classic

Die Banschleifmaschine / Parkettschleifmaschine ist eine einzigartige Bandschleifmaschine. Die Maschine hat einen ausserordentlich hohen Schleifertrag und ein hervorragendes Schleifergebnis. Das macht sie besonders attraktiv für den Profi-Handwerker und Parkettverleger

Die Frank Cobra Classic wird für das professionelle Schleifen von Parkett- und Dielenböden verwendet. Sie ist einfach zu bedienen.

 

Die Maschine wird mit einem großen Sortiment an Zubehör geliefert, inklusive Werkzeug, Gehörschutz und Staubmaske.

- Spannung:  230 Volt

- Motor: Einphasenwechselstrom

- Leistung: 2500 Watt

- Gewicht:  82,5 kg

- einzigartiger Hebel für die Walzenbedienung

Bandschleifmaschine Frank Viper C

Diese Banschleifmaschine / Parkettschleifmaschine ist sehr leicht zu bedienen. Das macht sie attraktiv für die Verleihbranche und den versierten Handwerker.

 

Die Maschine wird mit einem großen Sortiment an Zubehör geliefert, inklusive Werkzeug, Gehörschutz und Staubmaske.

- Spannung:  230 Volt

- Motor: Einphasenwechselstrom

- Leistung: 1850 Watt

- Gewicht:  62 kg

Bandschleifmaschinen werden zur Beseitigung von Unebenheiten des neu verlegten Massivparketts (oder einem aufzuarbeitendem Altbodens) eingesetzt. Zur Begradigung / Egalisierung des Parketts werden die ersten Schleifgänge diagonal zur Holzfaser ausgeführt.
Dabei sollten alle Diagonalen im Raum geschliffen werden, sodass am Ende der Schleifgänge sich im rechten Winkel kreuzende Schleifspuren zu sehen sind.
Das Bedienen der Schleifmaschine bedarf einer gewissen Übung. Die Schleifwalze darf erst auf den Boden gesetzt werden, wenn mit der Vorwärtsbewegung begonnen wird. Bevor das Ende der Schleifbahn erreicht ist, muß die Walze wieder angehoben werden. Der Rückwärtsschliff erfolgt in derselben Spur.
Der nächste Vorwärtsgang ist um ca. zwei Drittel der Walzenbreite nach rechts oder links zu versetzen. Das rechtzeitige Anheben der Walze ist sehr wichtig, da sonst hässliche Dellen im Fußboden entstehen, die nur schwer wieder rausgeschliffen werden können.
Es wird nun so lange diagonal geschliffen, bis alle Unebenheiten egalisiert sind.